Bin ich fremdbestimmt?

Auf dem Weg zu einem würdigeren Miteinander

In den Achtziger Jahren als der Kalte Krieg noch in vollem Gange war, blühte auch die Friedensbewegung. Unzählige Wochenenden verbrachte ich zum Thema „Abrüstung“. Manchmal fand ich das sehr theoretisch und weit weg. Als dann jedoch eine Mirage in meiner Heimatstadt knapp neben einer sehr großen pharmazeutischen Firma abstürzte war klar: Wir gehen dorthin und demonstrieren. Mit friedlichen Menschenketten bekundeten wir unsere Einstellung und zugleich unsere Solidarität mit den Opfern.

» weiterlesen

Die bessere Wahl

5 Kriterien, eine schwierige Entscheidung zu treffen

Wer kennt nicht die schlaflosen Nächte und die quälenden Zeiten in denen wir uns händeringend nach einer guten Entscheidung sehnen – und sie schlichtweg nicht treffen können. Meistens wissen wir auch, dass es wohl nicht die letzte wichtige Entscheidung des Lebens war. Warum ist das nur so schwer?

» weiterlesen

Demut als neues Modewort?

In letzter Zeit scheint Demut in aller Munde zu sein. Haben wir es mit einer Bekehrung der Politiker und Journalisten zu tun? Oder ist das ein Teil davon, wie jetzt um Stimmen für eine Wahl geworben wird?

» weiterlesen

Wenn die Angst vor Entscheidungen uns lähmt

6 hilfreiche Fragen, um die eigenen Motive zu unterscheiden

Neue und unbekannte Situationen verlangen von uns allen neue, noch nie getroffene Entscheidungen ab: Nicht nur im privaten Leben, sondern erst recht auf der Chefetage haben sie immense Auswirkung auf Viele. Es fühlt sich an, wie von einer Klippe oder dem Zehnmeterturm zu springen. Der Bammel davor ist verständlich und relativ normal. Große Veränderungen können jedoch furchteinflößend sein, und eine gewisse Angst ist berechtigt.

» weiterlesen

Raus aus dem Loch!

Wie du deine eigenen Kräfte aktivieren kannst

Geht es dir auch so in dieser besonderen Zeit: Man sitzt sehr viel Zuhause. Beim ersten Lockdown waren wir vielleicht noch froh, dass etwas Ruhe ins Leben einkehrte. Jetzt ist der Körper erholt, ja schon fast träge geworden. Die Freizeitaktivitäten beschränken sich auf Lesen, Schauen und Hören. Dies aktiviert zwar die Sinne im Kopf, lässt den Rest des Körpers jedoch nahezu passiv.

» weiterlesen

Reformation ist möglich

Was wir von Luther lernen können

Vor drei Jahren wurde der Reformation vor 500 Jahren gedacht. Unzählige Veranstaltungen widmeten sich der Geschichte von damals. Es war ermutigend zu sehen, was uns Martin Luther, Huldrich Zwingli, Johannes Calvin und all die anderen Reformatoren des 16. Jahrhunderts gezeigt haben. Die Not in der Bevölkerung war groß. Der Schrei nach Veränderung unüberhörbar. Die Unterdrückung der Bauernschicht unerträglich.

» weiterlesen

Wie gehen wir nun die neuen Wege?

5 Wirkstoffe für die Erweiterung des eigenen Netzwerks

Zurück aus der Sommerpause fragen wir uns manchmal, wie die nächsten Monate aussehen werden: Was ist wichtig in meiner Arbeit und meinem Beruf? Wo möchte ich Schwerpunkte legen? Was hat sich nun durch die Pandemie verändert? Wo sollte, oder muss ich sogar, neue Wege gehen?

» weiterlesen

Voller Einsatz zahlt sich aus

Vom Trittbrettfahrer zum Tourguide

Wenn die Lebensumstände sich drastisch verändern und das nicht nur für uns persönlich, sondern für die ganze Gesellschaft rund um den Globus, dann kommt zum Vorschein, was in all den unscheinbaren, stillen Zeiten gelernt wurde. Das gilt sowohl für Führung als auch hinsichtlich des Folgens von Anweisungen. Mehr denn je sehen wir in diesen Wochen, wie wesentlich beides ist – und dies nicht einfach vom Himmel fällt.

» weiterlesen

Traumberuf: Dirigent

5 Wege, das Potenzial einer Gruppe zu fördern

Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker gehört zum Standardprogramm meiner Eltern. Als Kind verstand ich es nie wirklich, weshalb der Dirigent die wichtigste Person sein sollte – er spielt kein Instrument, sondern fuchtelt irgendwie mit seinem Taktstock; so jedenfalls interpretierte ich es damals.

» weiterlesen