Das Beste aus zwei Welten

Der Slash-Career als Ausweg aus dem Dilemma

Slash-Career
flickr/Skydive Andes Chile/CC BY-ND 2.0

Hilfe, sind wir jetzt alle Marxisten geworden? Die Tatsache, dass immer mehr Menschen nicht nur einen Beruf ausüben sondern mehrere, gewinnt an Attraktivität. Wer kennt nicht das Leid, mehrere Interessen in sich vereinen zu müssen. Die Berufswahl kann durchaus zur Qual werden.

» weiterlesen

Die Magie des Sommers

Vom Zauber einer Zwischenzeit

flickr/sicknotepix/CC BY-ND 2.0

Endlich am Abend noch draußen sitzen, etwas trinken und sich mit guten Freunden unterhalten. Wärme, Zeit und ein langsameres Tempo lassen den Zauber einer ganz normalen Jahreszeit zum Vorschein bringen. Nicht umsonst wollen so viele Menschen bei uns „den Sommer verlängern“, um diese Magie auszukosten.

» weiterlesen

Die Spannkraft erneuern – aber wie?

Wie wir in der jungen Generation Resilienz fördern können

flickr/nym/CC BY 2.0

Kurz vor dem Urlaub. Der Bogen ist überspannt. Draußen ist es heiß. Der Geduldsfaden kurz. Das Leben wird anstrengend. Eine tiefere Müdigkeit quält uns. Noch diese Woche, dann ist Urlaub!

» weiterlesen

Arbeit 4.0

Auf der Suche nach der idealen Organisation

flickr/dedljiv/CC BY 2.0

Vor ein paar Monaten widmete sich die Zeitschrift „brand eins“ (Ausgabe 3/2017, S. 92: „Wir halten uns gegenseitig in Schach“) dem Thema „Neue Arbeit“ und verkündigte gleich auf der Titelseite: „… ist mehr als alte Arbeit mit Internetanschluss.“ Seit meiner Promotion über die Arbeitsmotivation im Reich der Mitte ist die Reflexion über Arbeit zu einem Hobby geworden.

» weiterlesen

Bald Ferien!

Wenn die Hitze uns träge macht

flickr/Bankenverband/Jochen Zick, action press/CC BY-ND 2.0

Durchhalten ist angesagt. Die Hitze macht allen zu schaffen. Der Urlaub, die Ferien werden herbeigesehnt. Und dann ist es soweit – endlich hängen lassen. Die Nerven liegen jetzt noch blank. Das Ende des Schuljahres fordert von Lehrern, Schülern und Eltern soviel ab. Durchhalten, nur noch kurze Zeit, dann ist es geschafft. Wieder ein Schuljahr vorbei.

» weiterlesen

Holacracy – Der Rahmen bleibt immer derselbe

Ein neues Organisationsmodell macht schlechte Führung nicht besser

flickr/wissenschaftsjahr/CC BY 2.0

Erst vor ein paar Wochen erzählte mir ein guter Freund von seiner Arbeitssituation in der IT: bis vor kurzem war es normal, dass die Projekte ihre Deadlines nicht einhalten konnten. Das wurde auf die Dauer zu einem großen Problem der ganzen Firma. Er erklärte mir den ganzen Prozess, um die einzelnen Teams in die Gesamtverantwortung einzubinden und so auch den einzelnen Programmierer und Projektmitarbeiter in seiner Eigenverantwortung zu bestärken und zu ermutigen. Und weil mein Bekannter das in seiner Abteilung beispielhaft erfolgreich durchgeführt hatte, bekam er den Auftrag von der Firmenleitung, dies doch bitte auch in den anderen Abteilungen zu tun.

» weiterlesen

Es lebe die Freiheit!

Über die Lust und Last zu wählen

flickr/Stéphanie_17/CC BY-ND 2.0

Was für eine tolle Jahreszeit – Sommer. Er bringt ein Gefühl der Freiheit mit sich. Alles abstreifen und sich neu inspirieren lassen. Davon zeugen die belebten Badeplätze und Freibäder. Intuitiv spüren wir eine gewisse Abhängigkeit im normalen Alltagstrott. So viele Meinungen, Ereignisse und Emotionen prasseln auf uns ein. Die Medien halten uns die großen Politiker und Persönlichkeiten vor Augen – und wir halten uns an sie. Wir suchen nach einem Retter aus dem Chaos der Meinungsverwirrung. Die Last, selbst alles bestimmen und entscheiden zu müssen, liegt schwer auf uns. Dabei dachten wir, dass die Aufklärung uns von der Bevormundung der Kirche befreien würde und das Leben frei gelebt und gestaltet werden kann – jeder und jede nach eigenem Gefallen. Sind wir nicht stolz darauf, unseren Lebensentwurf selbst wählen zu können?

» weiterlesen

Humor tut gut

Wie wir Zufriedenheit nicht dem Zufall überlassen dürfen

flickr/Jako Jellema/CC BY 2.0

Vor ein paar Wochen ging es mir nicht so gut. Belastungen im Alltag häuften sich bis ins fast Unerträgliche. Irgendwie sah ich aus dem Knäuel von Problemen nicht mehr hinaus. Ich beobachtete mich selbst sogar wie ich immer passiver, introvertierter und trauriger wurde. „Was ist nur los?“, dachte ich. Am Telefon mit meinen Geschwistern Hunderte von Kilometern entfernt hörte ich, wie sie in ihrem Umfeld „auch“ ganz viele Leute hätten, die etwas „verstimmt“ wären. Ja, das schränkt zuweilen sogar die Arbeitsfähigkeit ein; dann geht nur noch zwei oder drei Stunden am Tag arbeiten.

» weiterlesen

Erleuchtung im Kunstmuseum

Wie sich der Eintrittspreis wirklich lohnt

flickr/Dennis Yang/CC BY 2.0

In meiner Familie gehöre ich wohl eher zu den Museums-Banausen. Alle Sightseeing in Ehren, aber ich muss doch nicht in jede Krypta einer Kathedrale und jedes Museum, das eine Weltstadt so bietet. Der Querdenker in mir sitzt fest. Und doch habe ich festgestellt, dass es mich in den letzten Jahren öfters in eine Kunstausstellung zog. Naja, unsere Gesellschaft ist zunehmend visuell. Und da ich ein Kind meiner Zeit bin, ist es doch hier und da interessant, zu sehen, was so gezeichnet und gemalt wird. In Peking gehört das Künstlerviertel 798 dazu. Wie sehen andere die Welt? Erst recht in einer anderen Kultur. Das ist höchst inspirierend.

» weiterlesen

Wie gewinnen Unternehmen vom Pioniergeist der Startups?

Von der Herausforderung unter Spannung zu stehen

flickr/Heisenberg Media/CC BY 2.0

Die Digitalisierung verändert die Wirtschaft spürbar: Mit veränderten Kundenansprüchen und jungen Mitarbeitenden, die veränderte Werthaltungen mit sich bringen, bewegen wir uns in Richtung Zukunft. Was sie bringt weiß niemand so recht, aber dass sie künftig schneller, leichter und kinderfreundlicher wird, das steht fest. Verantwortlich dafür ist die Startup-Szene. Sie mischt die Unternehmenskultur etwas auf, sieht sich als Pioniere in Sachen Innovationskultur. Denn manchmal ist es tragisch in den großen Unternehmen zu sehen, wie Aufgaben von einem Schreibtisch zum anderen wandern, aber nur schleppend erledigt werden.

» weiterlesen