Deine Gedanken sind nicht die Wahrheit!

Fünf Wege, um aus der Grübelschleife herauszukommen

Konzentration. Konrad Prinz/CC BY 2.0

Wir kennen alle die Situation, wenn uns ein Freund versprochen hat, sich zu melden und der Anruf bleibt aus. Was ist passiert? Will er mich doch nicht sehen? Hatte ich einen unpassenden Kommentar zu seiner Kleidung gemacht als ich ihm auf der Straße begegnete. … und schon beginnen wir zu grübeln. Manchmal kommen wir aus der Grübelschleife auch gar nicht heraus bis uns jemand sagt: „Vielleicht hat es ja gar nichts mit dir zu tun!“

» weiterlesen

12 Dinge, die du kontrollieren kannst und kein Talent erfordern

Wesentliche Tipps für junge Berufseinsteiger

Berufseinsteiger
LEAG Ausbildungs-Kontakt-Messe 2017. LEAG_DE/Andreas Franke/CC BY-SA 2.0

So lange junge Menschen in der Ausbildung sind, sei es in einer Berufslehre oder im Studium, pflegen sie meistens eine Haltung „Wie komme ich hier am besten durch?!“ Lernen ist nach wie vor für die Lehrkraft oder die Eltern, die gute Noten fordern. Damit wendet ein junger Erwachsener seine beste Kraft dafür auf, wie man sich mit am wenigsten Anstrengung durchs (Schul-)System manövriert.

» weiterlesen

Abgehängt?

Aspekte zur Digitalisierung im Alter

Online Fraud. Don Hankins/CC BY 2.0

Die neue Kampagne der Schweizer Bundesbahnen steht exemplarisch dafür, wie Senioren für die Digitalisierung gewonnen werden sollen. Eine ältere lächelnde Frau, die ihr Smartphone mit dem SBB App zeigt. „So leicht geht es jetzt, eine Fahrkarte zu lösen.“

» weiterlesen

„Fertig!“

Von der Last, etwas zu Ende zu bringen

Fertig
Finish. Jeff Turner/CC BY 2.0

Das Jahresende steht bevor, aber nicht immer sind wir fertig damit! Es ist geradezu ein Dilemma, Dinge fertig zu stellen, zu einem guten Ende zu bringen. Wie viele angefangene Projekte hängen über dir? Sie entscheiden, wie frei oder nicht frei wir ins Neue Jahr gehen. Das können grosse und umfangreiche Vorhaben sein, aber auch ganz kleine. Die Art und Weise mit ihnen umzugehen unterscheidet sich nicht.

» weiterlesen

Die drei Komponenten für Zufriedenheit im Job

Wie du am Arbeitsplatz Erfüllung erfahren kannst

Zufriedenheit am Arbeitsplatz
Photo by NEC Corporation of America with Creative Commons license.

Hin und wieder begegne ich Menschen, die mit ihrer Arbeitsstelle nicht zufrieden sind. Meistens frage ich nach und stelle fest, dass sie auch nicht wüssten, was sie ändern könnten, oder Angst haben vor einem Wechsel. „Wer weiss, was nachher kommt?!“ Diese Einstellung ist in Europa vorherrschend. Ich bin auch damit aufgewachsen: „Es kommt selten etwas besseres nach.“ Dieser Spruch hält uns unbewusst gefangen. Dahinter steckt die Angst, materiell nicht mehr abgesichert zu sein. Wir wagen nicht, die Zukunft als etwas Besseres zu sehen. Schauen wir in englischsprachige Länder, dann hören wir viel öfters: „Das Beste kommt noch!“ Von diesem Optimismus hätte ich gerne mehr.

» weiterlesen

Niemand lebt dein Leben

4 praktische Ratschläge für scheinbar aussichtlose Situationen

cuteness x 10. frankieleon/CC BY 2.0

Immer wieder hören wir von Firmen, dass sie nun mit der 30-Stunden Woche experimentieren wollen. Angestellte wünschen sich mehr Freiraum. Davon kann mancher Unternehmer, Arzt und Selbständige nur träumen. Fünfzig oder sechzig Wochenstunden sind es in diesen Tätigkeiten meistens. Aber diese Überarbeitung kommt mit enormen Kosten für die persönliche Produktivität, Gesundheit und anderem.

» weiterlesen

Roboter auf dem Vormarsch

Zur Diskussion über Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz
SpaceJustin. DLR German Aerospace Center/CC BY 2.0

KI, so die Abkürzung für Künstliche Intelligenz, verändert unsere Arbeit. Die Wirtschaft geht nie zurück. Wir erleben (wieder einmal) einen Arbeitsgraben – alte Berufe sterben und neue Prozesse stellen jeden Arbeitnehmenden vor Herausforderungen: Wie werden wir in Zukunft arbeiten? Und vor allem: Was werden wir noch tun, wenn durch KI Roboter sehr viel der manuellen Arbeit abnehmen. Elon Musk und Mark Zuckerberg hatten sich im Sommer dazu geäußert.

» weiterlesen

Das Beste aus zwei Welten

Der Slash-Career als Ausweg aus dem Dilemma

Slash-Career
Tandem Job Caceres. Skydive Andes Chile/CC BY-ND 2.0

Hilfe, sind wir jetzt alle Marxisten geworden? Die Tatsache, dass immer mehr Menschen nicht nur einen Beruf ausüben sondern mehrere, gewinnt an Attraktivität. Wer kennt nicht das Leid, mehrere Interessen in sich vereinen zu müssen. Die Berufswahl kann durchaus zur Qual werden.

» weiterlesen

Arbeit 4.0

Auf der Suche nach der idealen Organisation

Arbeit. dedljiv/CC BY 2.0

Vor ein paar Monaten widmete sich die Zeitschrift „brand eins“ (Ausgabe 3/2017, S. 92: „Wir halten uns gegenseitig in Schach“) dem Thema „Neue Arbeit“ und verkündigte gleich auf der Titelseite: „… ist mehr als alte Arbeit mit Internetanschluss.“ Seit meiner Promotion über die Arbeitsmotivation im Reich der Mitte ist die Reflexion über Arbeit zu einem Hobby geworden.

» weiterlesen